Vermittlungshilfe für Madrigueras e.V.
 
Name: Max 
Geschlecht: männlich
Herkunft: Spanien 
Geburtsdatum: 16.03.2017
Schulterhöhe: 52 cm

 

 

Meet "Mad Max"!

Max ist ein menschbezogener Mischlingsrüde, der auf einer Pflegestelle im Saarland sein Zuhause sucht. Max war bereits in Deutschland vermittelt und kam aufgrund von Beißvorfällen durch unklare Führung und Missverständnisse zurück. 

Max ist verträglich mit Rüden und Hündinnen und ist das Leben im Rudel gewohnt. Innerhalb des Rudels ist Max souverän, ordnet sich bei ranghöheren Hunden aber unter. Mit seinem Kumpel Mavi liebt er es, zu spielen und zu raufen. Dennoch braucht er klare Regeln für das Leben im Rudel.

Max liebt den Kontakt zu seinem Zweibeiner. Er ist sehr verschmust. Max kennt schon viele Dinge: das Leben im Haus, Spazieren an der Leine und Autofahren sind kein Problem für ihn. Max ist seinem Alter entsprechend aktiv und braucht entsprechend Bewegung. Er ist aber insgesamt eine sehr entspannt und legt sich gerne zum Ruhen in die Sonne oder sein Körbchen. 

Max hat ein ausgeprägtes Territorialverhalten und zeigt je nach Situation Ressourcenaggression (Ressource Mensch) und sollte deshalb 
nur an hundeerfahrene, konsequente Menschen vermittelt werden. 

Mit souveräner Führung ist er absolut unproblematisch und ein toller Begleiter. 












Unsichere Hündin sucht passendes Zuhause!

Name: Iva 

Geschlecht: weiblich
Herkunft: Chile
Geboren: ca. 2017
Schulterhöhe: etwas über kniehoch

Iva ist eine mittelgroße, unkastrierte Hündin, die ursprünglich in Südamerika gefunden wurde. Seit ca. 2 Jahren lebt sie nun in einem privaten Haushalt im Saarland. Wie viele Hunde aus dem Tierschutz hat auch Iva einen kleinen Koffer im Schlepptau:

Draußen ist sie eher unsicher / ängstlich. Unbekannte Orte und Spazierwege sind nicht unbedingt ihr Ding. Wenn sie einen sicheren Spazierweg "ohne Gefahren" gefunden hat, taut sie auf. Derzeit würde sie wohl lieber einfach zuhause bleiben, also dort wo sich sicher fühlt. Ein Zuhause mit einem großen, eingezäunten Garten wäre wünschenswert.
Mit anderen Hunden ist Iva je nach Sympathie verträglich. Ein vorhandener, souveräner Rüde könnte ihr im neuen Haushalt Sicherheit geben. Das ist aber kein Muß.
Im eigenen Territorium zeigt Iva ein anderes Gesicht. Anfangs gab es ressourcenbedingte Schwierigkeiten mit ihrer Halterin, fremde Menschen im Haus duldet sie erstmal nicht. Es kam in der Vergangenheit zu situationsbedingten Beißvorfällen. Iva ist daher das Tragen eines Maulkorbes gewöhnt. Wenn Iva jemanden ins Herz geschlossen hat (und das geht super schnell), ist sie demjenigen gegenüber eine loyale, unkomplizierte Begleiterin.

Für Iva suchen wir einen passenden, ruhigen Platz, der gleichzeitig die aktive Hündin auslastet und beschäftigt UND ihr ihre Grenzen zeigt. An den oben beschriebenen Baustellen lässt sich mit Souveränität und Konsequenz Einiges optimieren. Sicherlich wird es kein leichter Weg, aber ein im Rahmen ihrer Möglichkeiten machbarer, den ich gerne als Trainerin begleiten möchte. Auch weil bereits mehrere Trainer und Konzepte verschlissen wurden, ist es wichtig, einen passenden Weg zu finden und dauerhaft daran zu arbeiten.
Iva wird aus o.g. Gründen nicht in Haushalte mit Kindern vermittelt.

Wenn Sie mehr über Iva wissen möchten, melden Sie sich gerne bei mir!

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram